FANDOM


Spirit

DogmaDesign | FormenMetamorphose | SierpinskiDogma | Sein = NichtSein | FullerenEffizienz

Impuls - HT-EselTec

Spektral-farben
Icon
Wahrnehmung des Lichtspektrums - Spektralfarben
Vereinfacht könnte man, Licht auch nur als Energie darstellen, dass wäre aber etwas zu kurz gesprungen.
Durch den dualen Welle –Teilchen Charakter, kann sich Licht schon in sich wandeln.
Unsere Wahrnehmung des Lichts beschränkt sich dabei ja nur auf einen bestimmten „Filterbereich“.

Die außerhalb dieses Bereiches liegenden Wellenlängen werden von uns auch wahrgenommen, aber halt nicht bewusst.
Unser Körper bzw. Unterbewusstsein verarbeitet diese auch.
Eine Wahrnehmung erfolgt da wohl mehr Metaphysikalisch.
Seine dynamische Energie ist dazu noch ein möglicher „Impulsattraktor“ für Alles was uns umgibt.

„Weißes Licht“, welches eine Mischung vieler Wellenlängen ist, kann durch ein optisches Prisma oder ein Beugungsgitter in seine Spektralfarben aufgespalten werden.
Schon allein die Spektrenbreite bietet subjektiv metamorphose Deutungsansätze.
Anders gesprochen Licht ist ein Medium für jede Art von Spannungsfeldern.
Sie können auch scheinbar antagonistische Puzzleteile in Ihr „Fuzzybild“ integrieren.


Mit einem Prisma beispielsweise kann man die sichtbaren elektromagnetischen Wellenbereiche des Lichtes „aufbrechen“ und im Prinzip fractal zerlegen.
Da Licht zu einem weitaus größeren Spektrum elektromagnetischer Strahlungen gehört (Tabelle folgend), kann man deren Einflussnahme auf jedwedes Spannungsfeld nur erahnen und es wird bestimmt noch lange dauern, ehe wir alle Geheimnisse des Informationstransportes gelüftet haben.

History - HT-EselTec

Wikipedia
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Lichtspektrum Wikipedia

Das Lichtspektrum ist der Teil des elektromagnetischen Spektrums, der ohne technische Hilfsmittel über das menschliche Auge wahrgenommen werden kann.
Weitere Bezeichnungen für das Lichtspektrum sind das sichtbare Spektrum, der visuelle Bereich (kurz VIS oder auch VIS-Bereich genannt) sowie umgangssprachlich auch Licht.

Quellen

Ebook

RaumStruktur | Fractale Überlagerungen | Anfang = Ende | Sierpinski Phänomen
  • Im Zusammenhang behandelt in:
http://www.ameriv.de/ebooks/eseltec/www/internet/eseltec.gif
ESELTEC

Kommunikation

DogmaFractal | SchneeflockenEffekt | KristallFractal

DualSystem

FractalThesen

Spektralfarben
Was Rot anfängt, kann Grün enden...

Spektralfarben
Eine Spektralfarbe oder reine Farbe ist der durch monochromatisches Licht (Licht des Lichtspektrums nur einer Wellenlänge) hervorgerufene Farbeindruck eines Farbtons.
w
w

Aphografen : A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Ami G e l l o


A p h o r i s m e n

Alle Farben zusammen färben den schönsten Alltag grau.
© Georg Skrypzak, (*1946), Restaurator, Maler und Aphoristiker
Quelle : »Diesseits und jenseits von Kalau«

Er liest uns jetzt über die Farben, sagt, daß sie in unsern Augen liegen, drum verlange das Auge die Harmonien der Farben, wie das Ohr der Töne.
Johann Wolfgang von Goethe, (1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann
Quelle : Charlotte v. Stein, im Januar 1806

Farben und Töne sind das, was sie sind.
Wörter sind, was sie bedeuten.
© Ernst Reinhardt, (*1932), Dr. phil., Schweizer Publizist und Aphoristiker

Der Abstand der Erinnerung macht die Farben weicher.
Georges Feydeau, (1862 - 1921), französischer Dramatiker, schrieb Vaudevilles und zahlreiche erfolgreiche Lustspiele die durch groteske Situationskomik gekennzeichnet sind

Farben sind das Lächeln der Natur und Blumen sind ihr Lachen.
James Henry Leigh Hunt, (1784 - 1859), englischer Essayist, Dichter und Kritiker

Wir sehen die Welt nur in den Farben unserer Stimmungen.
Wilhelm Vogel, (19./20. Jh.), deutscher Aphoristiker

An meinen Bildern müßt ihr nicht schnüffeln, die Farben sind giftig.
Rembrandt, (1606 - 1669), eigentlich Rembrandt Harmensz. van Rijn, niederländischer Maler, Grafiker und Radierer

Atme das Licht und dein Leben reflektiert die schillernden Farben des Regenbogens.
© Irina Rauthmann, (*1958), deutsche Aphoristikerin und Lyrikerin

Wenn die Sonne den Regen küßt, lächelt der Himmel in seinen schönsten Farben.
© Helga Schäferling, (*1957), deutsche Sozialpädagogin


Hyperspace

EselTec | Fractales Wachstum | StrukturGedächtnis | Sierpinski Design
EvolutionsSelektion | SpiralWachstum | EvolutionsGedächtnis | SierpinskiFulleren


Network

SchachtelChakren | Dimension des Seins | RaumDogma | TetraFractal
WIKIPEDIA   Spektralfarben-wp
N a v i g a t i o n - Thema : EBOOK`s - Cluster - DogmaKugeln - Kategorien - Paideia - Portale - Themen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.